Verhängnisvolle Fehlentscheidung

Am 21.11.2007 hat der Rat der Stadt Isselburg auf Antrag der Grünen mit Unterstützung der SPD und ihres Bürgermeisters beschlossen, das Bauleitplanverfahren für den Passhof II fortzusetzen, obwohl sich der Rat im Dezember 2006 einstimmig (!) dafür ausgesprochen hatte, zuvor einen Beschluss über die Richtlinien für ein zukunftsweisendes Bodenmanagement zu fassen. Abgesehen davon, dass die Grünen sich mit ihrem Antrag selber um jede Glaubwürdigkeit gebracht haben, indem sie sich vor den Karren massiver finanzieller Interessen haben spannen lassen – ein Vorwurf, den sie sonst gern gegenüber anderen Parteien erheben - kann dieser Beschluss verhängnisvolle Folgen für die Entwicklung Isselburgs haben.
In der Diskussion sagte der Fraktionsvorsitzende der Grünen, Uwe Übelacker, angesichts der Finanzlage der Stadt Isselburg, die einen Ankauf größerer Flächen im Passhof II nicht zulasse, sei es „nicht mehr fair“ (wem gegenüber wohl?), das Verfahren weiter aufzuhalten.
So sind sie nun mal, die lieben Grünen: Ein bisschen ökologisch, ein bisschen naiv, und immer bereit für eine Kehrtwendung.

Rathausstandort: Dichtung und Wahrheit

Im BBV vom 20.10. wird Bürgermeister Radstaak mit der Behauptung zitiert, die CDU habe schon Zustimmung zum neuen Rathausstandort signalisiert.
Diese Behauptung ist frei erfunden.
Die CDU - Fraktion wird sich im Gegenteil auf der bevorstehenden Ratssitzung am 24.10. dafür einsetzen, dass zunächst die Alternative "Erhalt und Ausbau der Altstandorte" geprüft wird und hat dazu die im Folgenden wiedergegebene Anfrage gestellt.

Verkehrssicherheit auf der Niederstraße in Anholt

Nach wie vor werden Fußgänger und Radfahrer durch den starken KfZ - Verkehr auf der Niederstraße gefährdet, und die Anwohner sind erheblichen Lärm- und Schadstoffbelastungen ausgesetzt. In einer "Verkehrsuntersuchung zur Entlastung der Niederstraße in Anholt" vom April 2007 werden Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit vorgeschlagen. Die CDU hat beantragt, das Thema nunmehr im Planungs- und Vergabeausschuss zu behandeln, damit endlich etwas geschieht. Die Sitzung findet am 29.August, 17Uhr in der Stadthalle Werth statt

Lückenschluss

Die schöne Lindenallee in Anholt hat Lücken. Die CDU möchte, dass der einheitliche Allleecharakter wiederhergestellt wird und hat deswegen beim Bürgermeister beantragt, das Thema auf die Tagesordnung der Sitzung des Planungs- und Vergabeausschusses am 29.August zu setzen.

Hendrik Wüst besucht Isselburger Stadtfest

Hendrik Wüst, Generalsekretär der CDU NRW und Landtagsabgeordneter in unserem Wahlkreis besuchte an Sonntag, den 10.06.2007 das Isselburger Stadtfest.

Kinobus für alle

Ab 10.6. fährt ein fahrplanmäßiger Bus um 20.31 Uhr von Bocholt nach Isselburg.

Heinz-Hermann Otten gestorben

Am 3.April ist Heinz-Hermann Otten, Mitglied der CDU - Fraktion im Isselburger Stadtrat, gestorben. Er war 49 Jahre alt.

1. Isselburger Besentag - CDU macht mit

Am 24.03.2007 fand der 1. Isselburger Besentag statt. Überall wurde von Vereinen etc. in unserer Stadt Müll gesammelt. Leider fehlten viele unserer Rats - und Ausschussmitglieder - von der SPD-Ratfraktion und den Grünen war niemand zu sehen.

Thomas Bertram wiedergewählt

Auf der heutigen Ortverbandsversammlung des OV Isselburg - Heelden setzte sich der amtierende Vorsitzende Thomas Bertram mit 13 zu 5 Stimmen gegen seinen Herausforderer Martin Köcher durch. Martin Köcher zum Stellvertreter gewählt.